In der Paper Mario-Serie gab es immer viele versteckte Geheimnisse und Ostereier, und natürlich ist Paper Mario: The Origami King nicht anders. Viele davon drehen sich um Rätsel unterschiedlicher Größe und Größe, die Sie herausfinden müssen, um darauf zugreifen zu können. Eine davon entsteht in dem Bereich, der im Spiel als Picknickstraße bekannt ist, wo Sie einen riesigen Fahnenmast bemerken, den Sie nicht erreichen können, und dieser Leitfaden zeigt Ihnen, was Sie tun müssen, um an die Spitze zu gelangen.

Wie man an die Spitze des Fahnenmastes in der Picknickstraße kommt

Jede der Stufen außerhalb der Burg, die auf die ursprüngliche Super Mario Bros. auf dem NES zurückgehen, endete mit einem Fahnenmast in der Nähe einer Burg am Ende, den man ergreifen musste, um das Level zu beenden. Das Ziel war immer, ganz nach oben zu kommen, wenn man konnte, obwohl das immer leichter gesagt als getan war.

Aufgrund der Geschichte mit Fahnenmasten im gesamten Mario-Franchise fiel der im obigen Bild gezeigte Fahnenmast definitiv auf, sobald wir dazu kamen. Es befindet sich auf einem Feld, das fast wie das Grün eines Golfplatzes aussieht, wobei die Flagge als Flagge für dieses Loch dient. Ihr Instinkt ist es, zu versuchen, an die Spitze der Stange zu gelangen, und genau das müssen Sie tun.

Paper Mario mangelt es jedoch ziemlich an Sprungfähigkeiten, so dass es nicht von alleine passieren wird, nur nach oben zu springen. Stattdessen benötigen Sie ein wenig Hilfe in Form einer Replikationsplattform wie von Super Mario Bros. in der Nähe der Fahnenmasten. Um dies zu aktivieren, müssen Sie den Boden links vom Fahnenmast genauer betrachten, wo Sie sehen, wie Blockumrisse aussehen. Was Sie hier tun müssen, ist es mit Ihrem Hammer zu schlagen und die Plattform im Bild direkt darüber wird aus dem Boden ragen. Jetzt können Sie einfach hochspringen und auf klassische Mario-Art auf die Fahnenstange greifen.

Papier Mario: Der Origami-König Papier Mario: Die Origami-König-Anleitungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein