Killzone Söldner

Am Wochenende haben Sie möglicherweise Berichte gelesen, wonach Sony die Multiplayer-Server für PlayStation Vita exklusiv Killzone: Mercenary plötzlich ausgeschaltet hat. Die Spieler gaben an, dass sie keine Verbindung zu Online-Spielen herstellen konnten. Ein bestimmter Benutzer befragte Mitarbeiter des Kundensupports zu diesem Thema. Sie haben anscheinend bestätigt, dass die Multiplayer-Server heruntergefahren wurden, aber das ist eigentlich überhaupt nicht der Fall.

Es scheint nur ein zufälliger Ausfall gewesen zu sein, da fromme Fans immer wieder an Multiplayer-Spielen teilnehmen und TheSixthAxis berichtet, dass es zum Zeitpunkt des Schreibens Online-Lobbys beitreten kann. "Bevor wir diese Geschichte veröffentlichten, haben wir überprüft, ob einige Server funktionieren, und beschlossen, die Server selbst zu überprüfen, indem wir die Vitas und unsere Kopien von Killzone Mercenary ausgegraben haben. Sowohl Tef als auch ich haben es geschafft, uns danach einer Lobby anzuschließen Wir haben unsere PS Vitas und Spieledateien aktualisiert, daher war es am Wochenende wahrscheinlich nur ein kleiner Fehler. " Es sieht so aus, als hätten einige engagiertere Spieler einfach die Waffe gesprungen und befürchtet das Schlimmste. Um fair zu sein, sind diese Sorgen nicht gerade fehl am Platz. Sony hat in der Vergangenheit Online-Server ausgeschaltet, aber zumindest der Hardwarehersteller tut dies niemals ohne Vorwarnung.

Daher können Sie Killzone: Mercenary vorerst noch online spielen. Sind Sie Teil der engagierten Community und befürchten, dass die Server heruntergefahren wurden? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein