Hyrule Warriors: Age of Calamity besteht zu 99% aus Kämpfen. Sie sollten also wissen, wie Sie heilen können, wenn Sie während eines Kampfes unvermeidlich Schaden erleiden. Zu Beginn des Spiels haben Ihre Charaktere nicht zu viele Herzen, daher können ein paar Schläge von einem Moblin oder einem anderen mächtigen Feind besonders bedrohlich sein. Noch später im Spiel, wenn Sie zusätzliche Herzen erwerben, wirft das Spiel stärkere Feinde auf Sie, um dies zu kompensieren. Heilung ist ein entscheidender Teil der Erfahrung und kann Sie in harten Bosskämpfen am Leben erhalten. Hier erfahren Sie, wie Sie in Hyrule Warriors: Age of Calamity heilen können.

Wie man in Hyrule Warriors heilt: Age of Calamity

Um in Hyrule Warriors: Age of Calamity zu heilen, halten Sie die L-Taste gedrückt und drücken Sie B. Dadurch werden alle Heilgegenstände, die Sie in Ihrem Inventar haben, verwendet, um Ihre Herzen wiederherzustellen.

Sie können Ihren Heilvorrat auffüllen, indem Sie während eines Kampfes Äpfel einsammeln. Feinde lassen manchmal Äpfel fallen, wenn sie besiegt werden, und Sie haben eine viel bessere Chance, sie zu finden, wenn Sie mächtige Feinde wie Moblins und Wizzrobes besiegen. Sie können nur eine bestimmte Menge an Heilungsgegenständen gleichzeitig tragen. Füllen Sie daher ständig Ihre Gesundheitsanzeige auf, damit Sie alle Äpfel aufheben können, auf die Sie während einer Mission stoßen.

Im Gegensatz zu The Legend of Zelda: Der Atem der Wildnis heilt dich Essen nicht. Du kannst immer noch verschiedene Mahlzeiten mit Zutaten kochen, die während Missionen und Quests beschafft wurden, aber Essen gibt dir nur Buffs in Age of Calamity. Bestimmte Mahlzeiten erhöhen beispielsweise Ihren Schaden, während andere Ihren XP-Gewinn erhöhen.

Hyrule Warriors: Zeitalter des Unglücks ist ab sofort für Nintendo Switch verfügbar.

SPIELANGEBOTEHolen Sie sich Twitch Prime jetzt kostenlos und erhalten Sie Gegenstände, Belohnungen und kostenlose Spiele im Spiel

Hyrule Warriors: Zeitalter des Unglücks Hyrule Warriors: Age of Calamity Guides

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein